MaschinenbauExporte > Exporte des Maschinenbaus nach China

Deutsche Maschinenexporte nach China 2008 - 2015

Exporte des deutschen Maschinenbaus hinken Chinas abnehmendem Wachstum noch stärker hinterher

Bis 2014 war China für Maschinen aus Deutschland zum wichtigsten Exportmarkt geworden und hatte 2009 die USA von dieser Position auf den zweiten Platz verdrängt. Wie haben die Exporte des Maschinenbaus auf die abschwächenden Wachstumsraten der Industrieproduktion in China reagiert?

Chinas Wachstumsraten der Industrieproduktion schwächen sich seit 2012 ab

13. April 2016 - Die Industrieproduktion in China wuchs von 2008 bis 2011 immer stärker im Vergleich zu den Vorjahren nämlich um 8,6 Indexpunkte von 2009 zu 2008, um 13,6 Indexpunkte im Jahr 2010 und um 13,9 Indexpunkte im Jahr 2011 zu 2010.


Seit dem Jahr 2012 schwächen sich die Wachstumsraten der Industrieproduktion etwas ab. Hatte der Index zuletzt noch wie erwähnt um 13,9 Indexpunkte zugelegt, so fällt der Anstieg bis 2014 geringer aus, nämlich 12,5 Indexpunkte von 2012 zu 2011, 12,2 Indexpunkte von 2013 zu 2012, 11,5 Indexpunkte von 2014 zu 2013 und 9,1 Indexpunkte von 2015 zu 2014.

 

Das Wachstum der Industrieproduktion hat sich also von 2012 bis 2015 im Vergleich zu den Vorjahren leicht abgeschwächt. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass sich die Wachstumsraten auf eine stets größere absolute Basis beziehen.

Exporte des deutschen Maschinenbaus nach China und Chinas Industrieproduktion 2008 - 2015.

Bei abnehmenden Wachstumsraten der Industrieprodutkion nehmen deutsche Maschinenexporte relativ noch stärker ab

Mit der dynamisch wachsenden Industrieproduktion stiegen auch die Maschinenexporte aus Deutschland nach China steil an (rote Linie). Die Exportquote verdoppelte sich fast von 6,6% (2008) auf 11,5% (2011). Diese ansteigenden Maschinenexporte bildeten beim Ausbruch der Weltwirtschaftskrise 2008/2009 ein wichtiges Ventil, das noch stärkere Rückgänge der Maschinenproduktion verhinderte.

 

In dieser Zeit löste China die USA als wichtigster Exportmarkt außerhalb der EU für Maschinen aus Deutschland ab.

 

Aber nachdem die Maschinenexporte mit 11,5% ihren Spitzenwert 2011 erreicht hatten, wachsen sie in der Folgezeit deutlich schwächer, als es den sich etwas abschwächenden Wachstumsraten der Industrieproduktion in China selbst entsprechen würde. Denn Chinas Industrieproduktion wächst in den Jahren 2011 bis 2015 von 113,9 auf 159,2 Indexpunkte, während die Exportquote von Maschinen aus Deutschland gleichzeitig von ihrem Spitzenwert 11,5% auf 9,4% absinkt.

 

Seit dem ersten Halbjahr 2015 schließlich sind es wieder die USA, die wie vor der Weltwirtschaftskrise das wichtigste Exportland für Maschinen aus Deutschland außerhalb der EU werden und damit China von Platz eins verdrängen.


So geht es offenbar weniger um das abschwächte Wachstum Chinas, sondern vielmehr um die Frage, warum die Maschinenexporte das Potential der wachsenden Industrieproduktion in China seit 2012 in geringerem Umfang nutzen.

Bookmark and Share