MaschinenbauExporte > Exporte des Maschinenbaus

Exportmärkte des deutschen Maschinenbaus 2008 bis 2016 Q2

Rückverlagerung der Exportmärkte auf die Vorkrisenzeit ist im 1. Halbjahr 2016 fast abgeschlossen

Vor dem Hintergrund der Analyse „Die Verlagerung der Exportmärkte kehrt sich 2014 und 2015 wieder um“ wird die aktuelle Entwicklung der Maschinenexporte bis zum 1. Halbjahr 2016 beleuchtet. Diese Analyse wird kontinuierlich mit den Quartals-Daten des Statistischen Bundesamtes aktualisiert, die mit 6 - 8 Wochen Verzögerung veröffentlicht werden.

Update 12. September 2016 - Nach der Weltwirtschaftskrise hatten sich die Exportmärkte des deutschen Maschinenbaus vor allem China, aber auch den anderen sich entwickelnden Ländern zugewandt. Die Exportquoten in die vormals bevorzugten Exportländer der EU und USA sanken deutlich.

 

2014 setzte eine Rückverlagerung der Exportmärkte ein, die auch 2015 anhielt und die Exportländer begünstigt, die vor der Weltwirtschaftskrise bestimmend waren: die EU und die USA.

  • Deutlicher Anstieg der Exportquote in die EU von 44% (dem bisherigen Tiefstwert) auf 50% in diesem Jahr. Das Vorkrisenniveau liegt bei 52%.
  • Die Maschinenexporte in die BRIC-Länder liegen mit 14% am Niveau von 2008 (15%).

Die Exportländer für den deutschen Maschinenbau von 2008 bis 2016 Q2.

USA auch 2016 weiterhin vor China

Die drei Länder China, USA und Russland nehmen jeweils 5% und mehr der Maschinenexporte aus Deutschland auf. Damit sind diese Länder außerhalb der EU die wichtigsten Exportmärkte.

 

2015 lag die Exportquote für Maschinen in die USA erstmals seit der Weltwirtschaftskrise  über der nach China. Die Maschinenexporte nach China entfernten sich von ihrem Spitzenwert im Jahre 2011 (11,5%) in einem Auf und Ab immer weiter und sind im ersten Halbjahr zunächst auf 8,5% bzw. 8,2% gefallen.

 

Demgegenüber stiegen die Maschinen-Exporte in die USA seit ihrem Tief im Jahr 2009 kontinuierlich an und erreichten 2015 ihren Spitzenwert mit 10,5%. Im ersten Viertjahr 2016 stiegen sie auf 10,7%.

 

Die Maschinenexporte nach Russland stiegen nach der Weltwirtschaftskrise auf über 5% im Jahre 2012. Seitdem fielen sie kontinuierlich und haben sich jetzt gegenüber ihrem Vorkrisenniveau (5%) fast halbiert.

Die Exporte des Maschinenbaus nach China, Russland, die USA von 2008 bis 2016 Q2.

Exporte in kleinere Exportländer 2016 überwiegend auf dem Niveau von 2015

Die MIST Länder Mexiko, Indonesien, Südkorea, Türkei nehmen jeweils weniger als 5% der Maschinenexporte aus Deutschland auf. Das gilt auch für Brasilien und Indien, die zu den BRIC-Ländern zählen. Schließlich geht auch ein geringer Anteil von Maschinen aus Deutschland nach Japan.

 

Die Exporte in diese sieben Länder mit jeweiligen Exportanteilen von unter 5% hatten im Jahr 2014 einen Richtungswechsel nach unten angedeutet, nachdem die Exporte in diese Länder in den Jahren seit 2008 im Großen und Ganzen angestiegen waren.

Die Exporte des Maschinenbaus nach Türkei, Brasilien, Japan, Indien von 2008 bis 2016 Q2.

Dieser angedeutete Richtungswechsel wich 2015 einem gemischten Bild. Im ersten Halbjahr 2016 liegen die Exportquoten in die Türkei, nach Indien, Brasilien, Japan und Indonesien auf dem Niveaus des Jahres 2015.

Bookmark and Share