MaschinenbauExporte > Exportstruktur des Maschinenbaus

Exportstruktur des deutschen Maschinenbaus 2015

8% der Exportländer nehmen 71% der Maschinenexporte aus Deutschland auf

Der Export von Maschinen aus Deutschland kann natürlich keine großen Sprünge machen. Denn die weltweite Industrieproduktion stagniert, abgesehen von wenigen Ausnahmen. Diese Konjunkturlage ist jedoch mit einem Strukturproblem der Exportmärkte für Maschinen verbunden.

Update 25. August 2016 - Im Jahr 2015 exportierte der deutsche Maschinenbau weltweit in 262 Länder. Davon nehmen aber nur 20 Länder fast drei Viertel aller Exporte von Maschinen aus Deutschland auf. In Prozentzahlen ausgedrückt bedeutet dies:

  • In 8% der Exportländer gehen 71% der Maschinen-Exporte.

 

Untersucht man diese 20 Länder näher, so zeigt sich, dass sie sich in zwei Gruppen unterteilen, die zueinander symmetrisch sind.

Nach zehn Ländern der EU 40% aller Maschinenexporte

48% aller Exporte von Maschinen aus Deutschland gingen 2015 in die 27 EU-Länder. Filtert man nun die EU-Länder heraus, die die höchsten Exportquoten für Maschinen aus Deutschland aufweisen, so schälen sich 10 EU-Länder heraus.

 

Diese 10 EU-Länder nehmen allein 82% aller Exporte von Maschinen auf, die von Deutschland in die EU gehen. 

 

Diese zehn Länder sind in der Reihenfolge ihres Exportanteils an der gesamten Maschinenausfuhr im Jahr 2015: Frankreich (6,8%), Großbritannien (5,2%), Österreich (4,5%), Italien (4,4%), Niederlande (4,1%), Polen (3,8%), Tschechische Republik (3,2%), Spanien (2,8%), Ungarn (2,5%), Belgien (2,2%).

 

Gleichzeitig haben diese 10 EU-Länder einen Anteil von 39,6% an den weltweiten Exporten von Maschinen aus Deutschland, machen aber nur 4% (genau 3,8%) aller Exportländer aus.

Die Exportstruktur des deutscher Maschinenbaus 2015.

Nach zehn Ländern außerhalb der EU weitere 33% aller Maschinenexporte

Die vier BRIC-Länder Brasilien, Russland, Indien und China machen 2% der Exportländer aus. Diese Länder haben 15% aller Maschinen-Exporte aus Deutschland im Jahre 2015 nachgefragt.

 

Die vier MIST-Länder Mexiko, Indonesien, Südkorea und die Türkei bilden ebenfalls 2% der Exportländer mit einem Anteil von 6% an den Maschinen-Exporten aus Deutschland.

 

Die beiden Länder USA und Japan stehen für 1% der Exportländer und einem Anteil von 12% an den Maschinen-Exporten aus Deutschland.

 

Diese drei Gruppen zusammen bilden wieder 10 Länder und sie weisen einen Anteil von 33% an den weltweiten Exporten von Maschinen aus Deutschland auf.

 

So kann man die Exportstruktur des deutschen Maschinenbaus kurz zusammenfassen:

 

  • 40% der weltweit exportierten Maschinen gehen von Deutschland in 10 EU-Länder (4% aller Exportländer) und weitere 33% der Exporte nehmen weitere 10 Länder außerhalb der EU auf.

 

Der Rest, 27% der Exporte, verteilt sich auf 92% aller Exportländer, das sind 242 Länder.

Konzentration der Exportstruktur stabil seit Weltwirtschaftskrise

Im Jahr 2008 umfassten die 20 Länder 71% aller Maschinen-Exporte aus Deutschland. Drei Jahre später war dieser Anteil auf 73% gestiegen und fünf Jahre später wieder auf 71% zurückgegangen.

 

Also hält sich diese Exportstruktur seit der Weltwirtschaftskrise 2008/2009 stabil.

Bookmark and Share