Industrieproduktion und Staatsverschuldung 1980 - 2016 Q1

Japan: Frühzeitig einsetzende strukturelle Veränderungen im Verlauf der Industrieproduktion

Die Industrieproduktion in Japan seit 1980, also in den letzten 35 Jahren, zeigt Veränderungen in einer Art und Weise, wie sie jetzt auch in den anderen Industrieländern zu beobachten sind. Deshalb vergleichen wir jetzt die Entwicklung in Japan, der weltweit drittgrößten Wirtschaft, mit derjenigen der anderen Industrieländer und stellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede fest.


Die aktuelle Entwicklung der Industrieproduktion in Japan behandelt der Artikel über die Perspektiven der Weltwirtschaft.

Japanischer Yen

Update 11. Juli 2016 - Der Artikel in diesem Magazin „Strukturelle Veränderungen im Verlauf der Industrieproduktion der Industrieländer seit 1980“ stellt zunächst fest, dass die Industrieproduktion in den Industrieländern in der zwanzigjährigen Periode von 1980 bis 2000 insgesamt kontinuierlich gewachsen ist.

 

Ein solch kontinuierliches Wachstum der Industrieproduktion trat auch in Japan auf, es dauerte aber nicht wie in den anderen Industrieländern zwanzig, sondern nur zehn Jahre und endete 1991. Dies ist auf dem nachfolgenden Diagramm klar zu erkennen.

Die Industrieproduktion in Japan von 1980 bis 2016 Q1.


Seit dem Jahr 2000 weist die Industrieproduktion in den anderen Industrieländer drei gravierende Änderungen auf, zu denen noch eine galoppierende Staatsverschuldung hinzu tritt. Kurz zusammengefasst:

 

  1. Die innerhalb der letzten 35 Jahre einmalige Wucht der Wirtschaftskrise 2008/2009.
  2. Die Halbierung der Dauer zwischen zwei Krisen von zehn auf fünf Jahre und
  3. die Verlängerung der Dauer der Krisen von zwei bis drei auf sechs Jahre und teilweise noch länger.
  4. Eine galoppierende Staatsverschuldung als Folge der Weltwirtschaftskrise.

 

Alle vier strukturellen Veränderungen zeigen sich auch in Japan, allerdings in verschärfter Form.

Verlängerung der Krisendauer, früher einsetzend und länger dauernd

Die Wirtschaftskrise 2008/2009 drückte die Industrieproduktion in Japan fast auf ein Niveau (87,0 Indexpunkte 2009), das 22 Jahren vorher erreicht worden war, nämlich 85,3 Indexpunkte im Jahr 1987. Das war unter den Industrieländern der schärfste Rückgang.

 

Bereits in den 1990er Jahren veränderte sich der Krisenzyklus in Japan. Es dauerte in diesem Zeitraum schon sechs Jahre, bis der Spitzenwert der Industrieproduktion von 1991 (104,7) überschritten wurde, nämlich 1997 um 0,8 Indexpunkte (105,5). Die Industrieproduktion sank jedoch gleich wieder und erreichte erst acht Jahre später 2005 einen erneut höheren Wert, nämlich um 0,6 Indexpunkte höher auf 106,1.

 

Die Krisendauer, die sich in den anderen Industrieländern erst in den letzten 10 Jahren auf mehr als zwei bis drei Jahre verlängerte, zeigte in Japan bereits in den 1990er Jahren einen Wert von sechs Jahren, der sich dann auf acht Jahre ausweitete.

 

Es dauerte sogar 15 Jahre, bis die Industrieproduktion nach ihrem Hoch von 1991 einen neuen Spitzenwert erreichte, der um einen Indexpunkt und mehr über dem vormaligen Hoch der Industrieproduktion lag. Das war erst im Jahr 2005 mit 106,1 Indexpunkten der Fall.

 

Die Verlängerung der Krisendauer setzte also in Japan ein Jahrzehnt früher ein und die Krisendauer liegt mit sechs, acht oder gar fünfzehn Jahren bis jetzt gravierend über derjenigen in den anderen Industrieländern.

 

Die geschilderten Änderungen im Krisenzyklus der Industrieproduktion gehen einher mit einer galoppierenden Staatsverschuldung.

Stagnierende Industrieproduktion, galoppierende Staatsverschuldung

Nicht zufällig beginnt der starke Anstieg der Verschuldung mit dem Produktionseinbruch 1992, bis zum Jahr 2000 werden 10 Konjunkturprogramme aufgelegt (FAZ vom 20.10.2000, Nr. 244, S.13), weitere folgten in späteren Jahren wie Anfang 2013 für 175 Milliarden Euro (Spiegel online 11.01.2013).

 

Das folgende Diagramm zeigt die galoppierende Staatsverschuldung als Prozentsatz des Bruttosozialprodukts.

Die Staatsverschuldung von Japan von 1980 bis 2015.

Ein Vergleich mit der Entwicklung der Industrieproduktion zeigt nicht die erhoffte Wirkung, die Industrieproduktion tritt auf der Stelle, die Staatsverschuldung galoppiert.

Bookmark and Share



Kapazitätsauslasung in den USA

Kapazitätsauslastung 2015: Weiter abnehmend