MaschinenbauExporte > Exporte des Maschinenbaus

Exportmärkte des deutschen Maschinenbaus 2008 bis 2020 Q1

Maschinenexporte nach den USA im ersten Quartal 2020 auf neuem Höchstwert

Symbolbild Handelskrieg

Dieser Report ergänzt die Analyse der Exportstruktur für Maschinen „Die Rückverlagerung der Exportmärkte nach der Weltwirtschaftskrise ist seit 2017 abgeschlossen“. Vor diesem Hintergrund beleuchtet diese Analyse die aktuelle vierteljährliche Entwicklung der weltweiten Maschinenexporte aus Deutschland.

Update 8. Juni 2020 - Nach der Weltwirtschaftskrise hatten sich die Exportmärkte des deutschen Maschinenbaus vor allem China, aber auch anderen sich entwickelnden Ländern zugewandt. Die Exportquoten in die vormals bevorzugten Exportländer der EU und den USA sanken deutlich.

 

2014 setzte eine Rückverlagerung der Exportmärkte in Richtung auf EU und die USA ein, wie sie vor der Weltwirtschaftskrise bestimmend waren. Diese Rückverlagerung war 2017 abgeschlossen und prägt seitdem die Exportstruktur.


Diese Entwicklung setzte sich im Wesentlichen im ersten Vierteljahr 2020 fort. Ohne den Austritt von Großbritannien würde der Exportanteil von Maschinen aus Deutschland in die EU bei 49% liegen. Ohne Großbritannien sinkt der Exportanteil jedoch auf 45%. Die Maschinenexporte in die BRIC Länder liegen mit 15% auf dem Niveau von vor der Krise.

Die Exportquoten für Maschinen aus Deutschland nach der EU, BRIC Länder, MIST Länder und USA und Japan 2008 bis 2020.

Der Exportanteil von Maschinen nach den USA und Japan erreicht mit 13% den höchsten Wert seit der Weltwirtschaftskrise von 2008. Auch die Exportquote nach Mexiko, Indonesien, Südkorea und der Türkei (MIST Länder) steigt leicht auf 16%.

Maschinenexporte nach den USA auf neuem Höchstwert, nach China weiter fallend

Die drei Länder China, USA und Russland nehmen jeweils 5% und mehr der Maschinenexporte aus Deutschland auf. Damit sind diese Länder außerhalb der EU die wichtigsten Exportmärkte.

 

Seit 2015 liegt die Exportquote für Maschinen in die USA wieder über der nach China. Im ersten Vierteljahr 2020 erreichen die Maschinenexporte mit 11,7% einen neuen Höchstwert seit 2008.


Die Maschinenexporte nach Russland stiegen nach der Weltwirtschaftskrise auf über 5% im Jahre 2012. In Folge der Sanktionen fielen sie seit 2014 und markierten 2018 mit 2,8% ihren bisherigen Tiefstwert. Im ersten Quartal 2020 liegt die Exportquote deutscher Maschinen nach Russland bei 3,1% wie zuletzt 2017.

Exportquoten von deutschen Maschinen nach China, Russland, die USA von 2008 bis 2020.

Maschinenexporte in Länder mit kleinerer Exportquote leicht steigend

Die MIST Länder Mexiko, Indonesien, Südkorea, Türkei nehmen jeweils weniger als 5% der Maschinenexporte aus Deutschland auf. Das gilt auch für Brasilien und Indien, die zu den BRIC-Ländern zählen. Schließlich geht auch ein geringer Anteil von Maschinen aus Deutschland nach Japan.

Exportanteile von Maschinen nach Türkei, Brasilien, Japan, Indien von 2008 bis 2020.

Die Exporte in diese sieben Länder mit jeweiligen Exportanteilen von unter 5% hatten 2019 9,5% ausgemacht. Im ersten Vierteljahr 2020 steigt dieser Wert leicht auf 9,6%.

Maschinenexporte aus Deutschland hinken oftmals der Industrieproduktion in den Exportländern hinterher

Dies zeigt ein separater Report auf, der die Maschinenexport aus Deutschland mit der Entwicklung der Industrieproduktion in den Exportländern vergleicht.

Bookmark and Share